Online-Handel

Was bringt eigentlich ein Onlineshop? Shopsysteme sind das modernes Pendant zum verstaubten Print-Katalog. Sie sind für Händler eine wertvolle Erweiterung bzw. Ergänzung zum eigenen Laden und steigern die Reichweite der angebotenen Produkte.

Slide

Es reicht nicht mehr ein paar Produkte in das Regal zu stellen. Heute wird von der Couch bequem von zu Hause gekauft.

  • Webshopentwicklung
  • Vision
  • Planung-Konzeption
  • Strategie
img
Was habe ich von einem Onlineshop?
Klassische Ladenbetreiber bzw. Einzelhändler sehen sich heute mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Viele haben den Sprung ins Online-Business noch nicht gewagt oder sehen darin kein Potential. Wer sich jedoch vor der fortschreitenden Digitalisierung versteckt, wird gegen Omnichannel-Betreiber wie Amazon nicht länger bestehen können. Die Kombination aus Online-Handel und lokalem Geschäft mit Mitarbeitern vor Ort, die die Vorlieben, Wünsche und Bedürfnisse der Kunden kennen, eröffnet viele Vorteile und ist der Grundstein für eine lange, enge Kundenbeziehung auch außerhalb der Regionalität. Also kurz gesagt: Der Onlineshop ist nichts anderes als Ihr Geschäft im Internet – 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Schenken Sie dem Onlineshop die gleiche Aufmerksamkeit wie Ihrem Ladengeschäft. Nur wer den E-Commerce Markt ernst nimmt, wird auch in Zukunft erfolgreich sein.
Das Produkt, das sich selbst verkauft!
Bevor ein Produkt verkauft wird, muss der Kunde auf eine Reise mitgenommen werden. Wer es versteht, mit einer passenden Geschichte zu punkten, profitiert nicht nur von höheren Verkaufszahlen, sondern auch von einem hohen Wiedererkennungswert. „Storytelling“ lebt von der Idee, das Einkaufserlebnis aus dem lokalen Ladengeschäft ins Internet zu übertragen. Der Kunde muss ein gutes Gefühl beim Kauf der Produkte haben. Der Kauf muss Emotionen auslösen. Der Laden oder das Geschäft wird ja auch liebevoll dekoriert oder gestaltet, um Kunden ein Erlebnis zu bieten.
Das gute Gefühl beim Shoppen
Storytelling beruht auf den Erkenntnissens des Neuromarketing. Wir haben eine neuronale Funktionseinheit im Kopf, die unterbewusst für die Entstehung und Verarbeitung von Emotionen zuständig ist – das Limbische System. Rationale Entscheidungen geraten dort in den Hintergrund. Mit der Aktivierung des Limbischen Systems durch äußere Reize, werden Bedürfnisse geweckt und Kaufentscheidungen beeinflusst. Es wird beim Shoppen ein gutes Gefühl erzeugt. Nicht nur mit konkreten Produkten, sondern auch mit dem gesamten Shop und der Marke sollen Kunden positive Emotionen und Erinnerungen assoziieren.
Die Wahl des richtigen Shopsystems
Am Anfang eines E-Commerce-Projektes ist mitunter auch die Wahl des richtigen Systems bzw. der passenden Shop-Software nötig. Viele Agenturen arbeiten nur mit einer bestimmten Technologie. Naturgemäß empfehlen Agenturen dann auch nur das entsprechende Produkt. Wir greifen hingegen auf verschiedene E-Commerce-Technologien zurück und stehen daher diesem Thema neutraler gegenüber. Schließlich ist nicht jedes Projekt gleich. Nicht jeder hat die gleichen Bedürfnisse und Ansprüche. In der Praxis haben oftmals die Verantwortlichen in einem Unternehmen den Markt bereits sondiert. Sie haben insgeheim eine Präferenz für eine bestimmte Technologie entwickelt und wollen sich ihre Entscheidung nochmal bestätigen lassen. Die meisten Shop-Systeme sind grundsätzlich gut, jedoch mit individuellen Stärken und Schwächen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, diese entsprechend zu identifizieren und Ihnen beratend zur Seite zu stehen, damit Sie am Ende eine einfache Entscheidung treffen können und Ihr Einstieg in die Onlineshop-Welt zum Erfolg wird.
Macht ein Onlineshop überhaupt Sinn?
Diese Frage sollte neben der Idee und der Vision durchaus auch gestellt werden. Denn nur die Idee alleine garantiert nicht den Erfolg. Es gibt technische Herausforderungen, die gemeistert werden müssen. Man muss Kapazitäten bereitstellen, um einen Shop angemessen zu betreiben. Eine gute Partneragentur klärt früh auf und beantwortet offene Fragen. So wissen Sie als unser Kunde, welche Anforderungen auf Sie zukommen und was alles erledigt werden muss.
Wann macht ein Onlineshop Sinn?
Wenn Sie bereits überzeugt davon sind, dass der Weg in den Online-Handel durch die fortschreitende Digitalisierung eine konsequente Weiterentwicklung darstellt. Wir erarbeiten gemeinsam eine Vermarktungsstrategie und definieren Ihre Käufergruppe. Außerdem müssen noch spezielle Anforderungen, wie die Anbindung an Warenwirtschaft, Logistik oder Bezahlsysteme, berücksichtigt werden. Ihre Kapazitäten und Ressourcen spielen eine große Rolle, denn auch Sie dürfen im Zuge eines Projektes Aufgaben übernehmen. Die wichtigsten sind Verträge mit Zahlungsanbietern und Logistik-Partnern. Rechtliche Rahmenbedingungen und das Aufsetzen von internen Prozessen und Abläufen zur Bestellabwicklung müssen eingehalten werden. Je besser die Abstimmung und Vorbereitung, umso schneller kann auch das Onlineshop-Projekt finalisiert werden.
animationanimationanimation